Den einfachsten Zugang zu Palindrum hat man, wenn man es selber ausprobiert. Oder zumindest einmal zuschaut. Hier einige Beispiele aus der Musikschule Thun. Schon sehr früh tönt es etwa so:



Das Palindrum Stück "Pönk" ist gut geeignet auch für grosse Gruppen. Drei sehr einfache Figuren und zwei ein wenig schwierigere. Hier die Version ohne Intro.



...und noch die Version mit Intro.



...und noch mal Pönk, verbunden mit einem andern Stück.



Der Master. Gut erklärt von den drei von weiter oben:



Wenn man nichts sieht von den Spielenden ausser ihren beleuchteten Stöcken. Ausschnitt aus einer Konzertprobe.



Weitere Palindrum Filme